Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Die rebellischen 1970er Jahre. Über aufmüpfige Schülerzeitungen, Jugendhäuser und Wallraffiaden
Fr. 22.04.

Die rebellischen 1970er Jahre. Über aufmüpfige Schülerzeitungen, Jugendhäuser und Wallraffiaden

Freizeit

Veranstaltungskategorie(n)

  • Freizeit

Freitags um 5 - Landesgeschichte im Gespräch

Nachdem es in Vorarlberg keine Universität gibt, blieben auch die Studentenproteste der 1968er-Bewegung in beträchtlicher Ferne. Doch dann entstand das FLINT-Festival und die Einrichtung autonomer Jugendhäuser wurde gefordert. Später erschienen „unabhängig-gruusige“ (Eigendefinition) Schülerzeitungen wie Rübe und Zwiebel in hohen Auflagen; verbotene Ausgaben erhielten den Staatspreis, Lehrer und Direktoren tobten. Die ersten Jugendzentren wurden eröffnet, politisierte Arbeiter wandten sich lautstark gegen unwürdige Arbeitsbedingungen in der Nachtschicht, wie Rübe-Mitbegründer Hans-Peter Martin im Stil von Günter Wallraff aufzeigte. Doch haben die 1970er tatsächlich etwas verändert? – Eine Frage, die wir mit dem ehemaligen Spiegel-Korrespondenten und EU-Abgeordneten Martin erörtern.

Veranstalter

Vorarlberg Museum
Kornmarkt 1
6900 Bregenz
+43 (5574) 46050
M: info@vlm.at
http://www.vorarlbergmuseum.at/